The Newsroom

Radiflow verzeichnet Rekordjahr mit neuen Produkten und starkem Kunden- und Umsatzwachstum

Radiflow knackt die Marke von 5.000 Standorten weltweit und erreicht zweifaches Umsatzwachstum im Jahr 2020

(Auf Englisch lesen)

Mahwah, NJ, 26. Januar 2021 – Radiflow, ein führender Anbieter von Cybersicherheitslösungen für industrielle Automatisierungsnetzwerke, gab heute für das Jahr 2020 nach der Einführung neuer Produkte und der fortgesetzten internationalen Expansion ein deutliches Umsatz- und Buchungswachstum  bekannt.

Geschäftswachstum

“Obwohl das vergangene Jahr für viele Anbieter eine Herausforderung war, da die Auswirkungen der globalen Pandemie die  IT-Ausgaben insgesamt reduzierten, war der OT-Cybersicherheitsbereich relativ unberührt und Radiflow erlebte sein bisher bestes Jahr”, erklärt Ilan Barda, CEO von Radiflow.

“Unser Geschäft mit kritischen nationalen Infrastrukturen (CNI) setzte sein beständiges Wachstum fort, aber das größte Wachstum fand in der Fertigungsindustrie statt – einem Bereich, der traditionell weniger aktiv im Bereich der Cybersicherheit war und nach einer Reihe von öffentlichkeitswirksamen Cyberangriffen in 2019/20 dazu veranlasst wurde, seine Abwehrmaßnahmen zu verstärken – heute stammt fast ein Drittel unseres Umsatzes aus der Fertigungsindustrie.”

Radiflow verzeichnete im Jahr 2020 einen 2-fachen Umsatzanstieg im Vergleich zum Vorjahr und einen 3-fachen Anstieg der Buchungen, was eine starke Basis für weiteres Wachstum im Jahr 2021 bildet. Regional gesehen war Europa das am schnellsten wachsende Verkaufsgebiet für Radiflow, einschließlich neuer Kunden in den Bereichen Energie, Öl & Gas und Fertigung. Parallel dazu gab es 2020 auch große Abschlüsse in Nordamerika und im asiatisch-pazifischen Raum, darunter neue US-Energieversorger und nationale Wasser- und Verkehrsbetriebe in APAC.

Bis Dezember 2020 wurden die industriellen Cybersicherheitslösungen von Radiflow für kritische Geschäftsprozesse bereits an über 5.000 Standorten von großen Versorgungs- und Industrieunternehmen weltweit erfolgreich eingesetzt.

Radiflow hat darüber hinaus auch sein Team und seine Partnerbasis vergrößert, um der internationalen Expansion gerecht zu werden. Ein wichtiges Highlight ist die Schaffung eines neuen Vertriebsteams, das Westeuropa abdeckt und von zwei Direktoren geleitet wird: Jesper Nilsson, Sales Director, der umfangreiche Erfahrungen im Bereich Cybersicherheit mitbringt, einschließlich seiner letzten Position bei CyberX, und Katrin Rabe, Channel Director, die zuvor einen vielfältigen Background bei großen internationalen Anbietern von Industrieautomatisierung wie GE erworben hat.

Auf kommerzieller Ebene baute Radiflow sein Partnernetzwerk aus, insbesondere mit Level-1-Systemintegratoren, die die neuen Level-1-Kunden bedienen und die Service-Suite rund um Radiflow-Produkte anbieten können. Zum Beispiel kündigte Radiflow eine Zusammenarbeit mit Mitsubishi Electric UK an, um die Anforderungen der IEC62443 Cybersicherheitsstandards in den Märkten für kritische Infrastrukturen und Industrieautomation zu erfüllen. Radiflow wird in der ersten Hälfte des Jahres 2021 weitere derartige Partnerschaften mit globalen Systemintegratoren ankündigen.

Technologie

Ein Teil des Umsatzanstiegs im Jahr 2020 und der erhöhten Pipeline für 2021 ist auf die Einführung von Radiflow CIARA zurückzuführen, einer neuen Plattform, die Cyber Industrial Automated Risk Analysis (CIARA) anbietet, um neue Best Practices rund um Risikomodellierung und -management unter Verwendung der ISA/IEC 62443-Normenreihe zu liefern.

CIARA ist das erste vollautomatische Tool für die Erfassung von Assets, die datengesteuerte Analyse und die transparente Berechnung von Risikokennzahlen, einschließlich der Risikoeinstufung pro Zone und Geschäftsprozeß auf Basis der Geschäftsauswirkungen. Die einzigartige Plattform nutzt automatische datengesteuerte Algorithmen als Antwort auf die zunehmende Digitalisierung der Produktion.

“CIARA liefert eine Reihe von Branchenneuheiten und adressiert einen bedeutenden branchenweiten Bedarf, um zuvor komplexe und zeitaufwändige Risikobewertungsprozesse zu rationalisieren”, erklärt Barda. “Es löst nicht nur ein unmittelbares taktisches Problem, sondern hat uns auch geholfen, das Gespräch mit unseren Kunden auf das breitere Radiflow-Portfolio auszuweiten, was zu einem erheblichen Umsatzwachstum geführt hat.”

Auf der Seite der Technologieforschung hat sich Radiflow in mehreren gemeinsamen Projekten engagiert, u. a. mit dem Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung, um fortschrittliches maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz auf die Cybersicherheit für industrielle Automatisierungsnetzwerke anzuwenden. Radiflow war auch Teil eines Projekts mit dem National Cybersecurity Center of Excellence (NCCoE) zum Thema Cybersecurity für verteilte Energieressourcen.

Blick in die Zukunft

“Unser Ziel für 2021 ist es, das Fundament, das wir im vergangenen Jahr gelegt haben, weiter auszubauen”, sagt Barda. “Wir haben einzigartige Technologien in Kombination mit einer wachsenden Partner-Community eingeführt und die nächste Phase besteht darin, unsere geografische Reichweite zu erweitern, um die ungenutzten Möglichkeiten zu nutzen – insbesondere in Europa,” so Barda abschließend.

Über Radiflow

Radiflow entwickelt industrielle Cybersicherheitslösungen für kritische Geschäftsabläufe. Das Unternehmen bietet ein komplettes Portfolio an bahnbrechenden Lösungen für ICS/SCADA-Netzwerke, die es Anwendern ermöglichen, Sichtbarkeit und Kontrolle über ihre OT-Netzwerke zu erhalten, einschließlich eines Intelligent Threat Detection-Tools, das das OT-Netzwerk passiv auf Anomalien überwacht, sowie Secure Gateways, die OT-Netzwerke vor Abweichungen von festgelegten Zugangsrichtlinien schützen. Das Team von Radiflow besteht aus Experten mit unterschiedlichem Hintergrund, von Cyber-Experten aus militärischen Eliteeinheiten bis hin zu Automatisierungsexperten von globalen Industrieanbietern und -betreibern. Die Lösungen von Radiflow wurden bereits an über 5.000 Standorten von großen Versorgungs- und Industrieunternehmen weltweit erfolgreich eingesetzt und von führenden Forschungslabors validiert. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.radiflow.com und folgen Sie dem Unternehmen auf LinkedIn.

Presse-Kontakt

Anne Harding
The Message Machine
+44 (0) 7887 682943
anne@themessagemachine.com

Bis Dezember 2020 wurden die industriellen Cybersicherheitslösungen von Radiflow für kritische Geschäftsprozesse bereits an über 5.000 Standorten von großen Versorgung.